Unsere Leistungen

WASSERBAU UND WASSERWIRTSCHAFT

Unsere Leistungen im Detail

Wasserbau und Wasserwirtschaft sind die Haupttätigkeitsfelder unseres Unternehmens. Seit vielen Jahren widmen wir uns intensiv den vielfältigen Aufgaben um Gewässer, Stauanlagen, Deiche, Dämme und Kanäle, sei es bei klassischen Hochwasserschutzprojekten, Sanierungsmaßnahmen, gutachterlichen und beratenden Tätigkeiten, Ermittlung von Überschwemmungsgebieten oder bei der Planung von Siedlungsentwässerungen.

Im Bereich der alpinen Wasserwirtschaft und der Wildbachkunde können wir ebenfalls ein umfangreiches Fachwissen, besondere Erfahrungen und Referenzen vorweisen.

Auch das Thema des naturnahen Wasserbaus mit den vielfältigen gewässerökologischen Aufgabenstellungen und naturschutzfachlichen Planungen ist uns seit vielen Jahren vertraut und bildet inzwischen ein eigenes, weites Feld unserer Leistungsbereiche (s. Umweltplanungen).

Die nachfolgende Auflistung zeigt die wichtigsten Tätigkeitsbereiche unseres Dienstleistungsspektrums im Bereich des Wasserbaus und der Wasserwirtschaft.

  • Wasserbauliche Planungen für alle Leistungsphasen der HOAI
  • Hochwasserschutz, Hochwasserrückhaltung, Gewässerausbau, Wasserkraft
  • Alpine Wasserwirtschaft, Wildbachverbauungen, integrale Wildbachschutzkonzepte
  • Hydrologische Untersuchungen, Niederschlag-Abfluss-Modellierung
  • Hydraulische Berechnungen (1- und 2-dimensional), Nachweise und Gutachten
  • Siedlungsentwässerung
  • Niederschlagswasserbeseitigung

Referenzen

  • Integrale Hochwasserschutz- und Rückhaltekonzepte

    Integrales Hochwasserschutz- und Rückhaltekonzept für das Einzugsgebiet des Tiefenbachs in der Gemeinde Polling. Leistungen: Vermessungsarbeiten, hydrologische und 2d-hydraulische Untersuchungen, ganzheitliche Untersuchung des Einzugsgebietes hinsichtlich möglicher integraler Hochwasserschutzmaßnahmen aus natürlichem Rückhalt, technischem Hochwasserschutz und weitergehender Hochwasservorsorge, Maßnahmenplanungen im Vorentwurf. Auftraggeber: Gemeinde Polling

    Integrales Hochwasserschutz- und Rückhaltekonzept für das Einzugsgebiet des Darchinger Dorfbachs in der Gemeinde Valley. Leistungen: Vermessungsarbeiten, Hydrologie, Hydraulik, Untersuchung und Konzeption von Hochwasserschutzmaßnahmen. Auftraggeber: Gemeinde Valley

    Integrales Hochwasserschutz- und Rückhaltekonzept für das Einzugsgebiet des Grünbachs in der Gemeinde Wielenbach. Leistungen: Vermessungsarbeiten, hydrologische und 2d-hydraulische Untersuchungen, ganzheitliche Untersuchung des Einzugsgebietes hinsichtlich möglicher integraler Hochwasserschutzmaßnahmen aus natürlichem Rückhalt, technischem Hochwasserschutz und weitergehender Hochwasservorsorge, Maßnahmenplanungen im Vorentwurf. Auftraggeber: Gemeinde Wielenbach

    Integrales Hochwasserschutz- und -Rückhaltekonzept für ein Teileinzugsgebiet der Windach in Finning, inkl. Gewässerentwicklungskonzept und Gewässerstrukturkartierungen. Auftraggeber: Gemeinde Finning

    Integrales Hochwasserschutzkonzept Bad Tölz, Ellbach, Rehgraben (Gewässer III. Ordnung). Leistungen: Niederschlag-Abfluss-Modellierung der Stadt-Hydrologie, 2d-hydraulische Untersuchungen, ganzheitliche Untersuchung des Einzugsgebietes hinsichtlich möglicher integraler Hochwasserschutzmaßnahmen aus natürlichem Rückhalt, technischem Hochwasserschutz und weitergehender Hochwasservorsorge, Maßnahmenplanungen im Vorentwurf. Auftraggeber: Stadt Bad Tölz

  • Klassische Hochwasserschutzplanungen

    Verbesserung des Hochwasserschutzes an der Ammer (Gewässer I. Ordnung) in der Stadt Weilheim i. OB, Hochwasserschutz Weilheim-Süd. Leistungen: Objekt- und Tragwerksplanung Ingenieurbauwerke gemäß §41 und §49 HOAI und Landschaftsplanung gemäß §26 HOAI (jeweils in den Leistungsphase 1 bis 4), 2d-hydraulische Untersuchungen, Variantenstudie, Vermessungsarbeiten. Auftraggeber: Wasserwirtschaftsamt Weilheim

    Verbesserung des Hochwasserschutzes am Reindlbach in der Gemeinde Bad Heilbrunn. Leistungen: Objektplanung Ingenieurbauwerke in den Leistungsphasen 1 bis 4 nach §43 HOAI. Auftraggeber: Gemeinde Bad Heilbrunn

    Verbesserung des Hochwasserschutzes am Lainbach in Mittenwald (Gewässer III. Ordnung). Leistungen: Objektplanung Ingenieurbauwerke und Verkehrsanlagen in den Leistungsphasen 1 bis 8 nach der HOAI. Auftraggeber: Markt Mittenwald. weitere Informationen

    Hochwasserschutz Schloss Linderhof mit Venusgrotte. Leistungen: Objektplanung einer Hochwasserschutzwand im Bereich der Venusgrotte, Leistungsphasen 1 bis 4 nach §43 HOAI. Auftraggeber: Staatliches Bauamt Weilheim

    Verbesserung des Hochwasserschutzes am Fauken in Garmisch-Partenkirchen. Leistungen: Objektplanung in den Leistungsphasen 1 bis 4 nach §43 HOAI. Auftraggeber: Markt Garmisch-Partenkirchen.

    Verbesserung des Hochwasserschutzes am Wamberger Graben (Gewässer III. Ordnung, Wildbach) in Garmisch-Partenkirchen. Leistungen: Entwurfs- und Genehmigungsplanung für den Hochwasserschutzausbau auf Grundlage des integralen Wildbachschutzkonzepts, welches im Jahre 2012 von unserem Büro erstellt wurde. Auftraggeber: Wasserwirtschaftsamt Weilheim

    Verbesserung des Hochwasserschutzes am Augraben (Gewässer III. Ordnung) in Dietramszell. Leistungen: Grundlagenermittlung (hydrologische und hydraulische Untersuchungen) Vorplanung von Hochwasserschutzmaßnahmen (Sanierung eines Hochwasserrückhaltebeckens, Errichtung einer Flutmulde und einer Geschiebe- und Schwemmholzrückhaltesperre). Auftraggeber: Gemeinde Dietramszell

    Verbesserung des Hochwasserschutz vor wild abfließendem Hangwasser und Schichtenwasser am Schloss Linderhof mit Venusgrotte. Leistungen: Objektplanung Ingenieurbauwerke in den Leistungsphasen 1 – 4 nach §43 HOAI. Auftraggeber: Staatliches Bauamt Weilheim

    Verbesserung des Hochwasserschutzes in Garmisch-Partenkirchen, Ausbau von Hasental- und Zeileckgraben. Leistungen: Bestandsvermessung, hydrologische und 2d-hydraulische Untersuchungen, Vorplanung, Entwurfs- und Genehmigungsplanung. Auftraggeber: Markt Garmisch-Partenkirchen

    Verbesserung des Hochwasserschutzes an der Mittergernlaine (Gewässer III. Ordnung, Wildbach) in Garmisch-Partenkirchen. Leistungen: Entwurfs- und Genehmigungsplanung für den Hochwasserschutzausbau auf Grundlage des integralen Wildbachschutzkonzepts, welches im Jahre 2012 von unserem Büro erstellt wurde. Auftraggeber: Markt Garmisch-Partenkirchen

    Hochwasserschutz Saulgrub, Kraggenaubach. Leistungen: Vermessung, 2d-hydraulische Ermittlung des Überschwemmungsgebietes, Vorplanung (Untersuchung von 3 verschiedenen Lösungsmöglichkeiten aus Gewässerausbau, Ableitung und Hochwasserrückhaltebecken), Entwurfs- und Genehmigungsplanung. Auftraggeber: Wasserwirtschaftsamt Weilheim

    Umsetzung der Europäischen Hochwasserrisikomanagement-Richtlinie – Mitarbeit bei der Qualitätssicherung und hydraulische Beratung der Projektsteuerung. Auftraggeber: Arnold Consult AG / Bayerisches Landesamt für Umwelt

    Verbesserung des Hochwasserschutzes in Garmisch-Partenkirchen, Ausbau von Hasental- und Zeileckgraben. Leistungen: Bestandsvermessung, hydrologische und 2d-hydraulische Untersuchungen, Vorplanung, Entwurfs- und Genehmigungsplanung. Auftraggeber: Markt Garmisch-Partenkirchen

  • Hydrologische und hydraulische Berechnungen, Ermittlung von Überschwemmungsgebieten

    Rechnerische Ermittlung des potentiellen Überschwemmungsgebietes des Tiefenbachs in der Gemeinde Polling und in der Stadt Weilheim. Leistungen: terrestrische Vermessung des Gewässers auf 8,1 km Länge, Ermittlung der maßgebenden Niederschlagsdauern und Hochwasserabflüsse mit Hilfe eines Niederschlag-Abfluss-Modells, Erstellung eines hydraulischen Berechnungsmodells und Berechnung der potentiellen Überschwemmungsgebiete des Tiefenbachs von der Bundesstraße 2 in Etting bis zur Mündung in die Ammer in Weilheim für das hundertjährliche Hochwasser (HQ100) sowie für das HQextrem mittels instationärer 2d-Hydraulik, kartographische Darstellung der Überschwemmungsgebiete. Auftraggeber: Wasserwirtschaftsamt Weilheim

    Rechnerische Ermittlung der potentiellen Überschwemmungsgebiete an der Ach in der Gemeinde Oberhausen (Landkreis Weilheim-Schongau), sowie am Finzbach in der Gemeinde Wallgau (Landkreis Garmisch-Partenkirchen) inkl. Vermessungsarbeiten.
    Auftraggeber: Wasserwirtschaftsamt Weilheim

    Hydrologische und hydraulische Untersuchungen an der Degernlahne (Garmisch-Partenkirchen), am Lindenbach mit Seitengewässern (Gemeinde Bad Kohlgrub), am Dreisäulerbach (Gemdeinde Ettal) und am Kalmbach (Gemeinde Kochel am See). Leistungen: Vermessung, hydrologische Ermittlung von Hochwasserabflüssen, 2d-hydraulische Berechnung der Überschwemmungsgebiete und der wildbachspezischen Gefährdungsgebiete für verschiedene Lastfälle. Auftraggeber: Wasserwirtschaftsamt Weilheim

    Hydrologische und hydraulische Untersuchungen am Steinbach (Gewässer III. Ordnung, Wildbach), Gemeinde Bichl, Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen. Leistungen: Vermessung, hydrologische Ermittlung von Hochwasserabflüssen, 2d-hydraulische Berechnung der Überschwemmungsgebiete und der wildbachspezischen Gefährdungsgebiete für verschiedene Lastfälle. Auftraggeber: Wasserwirtschaftsamt Weilheim

    Hochwasserschutz Gemeinde Nußdorf am Inn, Steinbach (Gewässer III. Ordnung, Wildbach). Leistungen: terrestrische Vermessung des Gewässers, 2d-hydraulische Ermittlung der Überschwemmungsgebiete und Wildbachgefährdungsgebiete für verschiedene Lastfälle. Auftraggeber: Wasserwirtschaftsamt Rosenheim

    Hochwasserschutz Bad Feilnbach, Jenbach, Osterbach, Feilnbach (Gewässer III. Ordnung, Wildbäche). Leistungen: Vermessung, 2d-hydraulische Ermittlung der Überschwemmungsgebiete für verschiedene Lastfälle. Auftraggeber: Wasserwirtschaftsamt Rosenheim.

    Hochwasserschutz Bayrischzell, Wendelsteinbach, Mühlleitgraben, Larchbach (Gewässer III. Ordnung, Wildbäche). Leistungen: Vermessung, 2d-hydraulische Ermittlung der Überschwemmungsgebiete für verschiedene Lastfälle. Auftraggeber: Wasserwirtschaftsamt Rosenheim

    Hochwasserschutz Au bei Bad Aibling, Aubach (Gewässer III. Ordnung, Wildbach). Leistungen: Vermessung, hydrologische Berechnung von Hochwasserabflüssen mit einem Flussgebietsmodell und 2d-hydraulische Ermittlung der Überschwemmungsgebiete für verschiedene Lastfälle. Auftraggeber: Wasserwirtschaftsamt Rosenheim

    Hochwasserschutz Bad Wiessee, Breitenbach (Gewässer III. Ordnung, Wildbach). Leistungen: Vermessung, hydrologische Berechnung von Hochwasserabflüssen mit einem Flussgebietsmodell und 2d-hydraulische Ermittlung der Überschwemmungsgebiete für verschiedene Lastfälle. Auftraggeber: Wasserwirtschaftsamt Rosenheim

    Hochwasserschutz Stadt Tegernsee, Alpbach (Gewässer III. Ordnung, Wildbach). Leistungen: Vermessung, hydrologische und hydraulische Untersuchungen für verschiedene Lastfälle. Auftraggeber: Wasserwirtschaftsamt Rosenheim

  • Sanierung, Erneuerung und Rückbau von Stauanlagen

    Sanierung des Staudammes am Pflegersee in Garmisch-Partenkirchen. Untersuchung der Stauanlagensicherheit nach DIN 19700, Herstellung einer Innendichtung mit Spundwänden, Aufbringen eines luftseitigen Auflastfilters, Erneuerung des Auslaufbauwerkes und Anpassung der Hochwasserentlastungsanlage. Leistungen: Objektplanung Ingenieurbauwerke in den Leistungsphasen 1 bis 9 nach §43 HOAI. Auftraggeber: Markt Garmisch-Partenkirchen

    Überprüfung und Anpassung des Staudamms am Hohenleitner Weiher in der Gemeine Eurasburg. Leistungen: Überprüfung der Stauanlagensicherheit nach DIN 19700, Objektplanung zur Verbesserung der Hochwasserentlastung. Auftraggeber: Privat

    Überprüfung der Stauanlagensicherheit nach DIN 19700 an den Talsperren der Thanninger Weiher. Auftraggeber: Privat

    Sanierung eines Speicherteichs in der Gemeinde Unterammergau. Leistungen: hydrologische und hydraulische Berechnungen und Nachweise nach DIN 19700. Planung von Sanierungsmaßnahmen zur Verbesserung der Hochwassersicherheit des Staudammes. Auftraggeber: Privat

    Rückbau einer Wehranlage am Zellerbach in der Gemeinde Dietramszell, inkl. Herstellung der ökologischen Durchgängigkeit. Leistungen: Planung, Ausschreibung, Bauüberwachung, ökologische Baubegleitung. Auftraggeber: Gemeinde Dietramszell

    Sanierung der Stauanlage der Herzogsägmühle in Peiting. Leistungen: Vermessung der Stauanlage, Untersuchung nach der DIN 19700, Planung, Ausschreibung und Überwachung von Sanierungsmaßnahmen. Auftraggeber: Herzogsägmühle e. V.

    Überprüfung und Sanierung der Stauanlage an der Ach in Seeshaupt, inkl. Herstellung der ökologischen Durchgängigkeit. Auftraggeber: Studentenwerk München

  • Siedlungswasserwirtschaftliche Planungen

    Niederschlagswasserbeseitigungskonzepte und -Genehmigungsplanungen für verschiedene private und kommunale Auftraggeber, u. a. im Bereich des Schlosses Linderhof, Gewerbegebiet Mühlmoos, Neubaugebiete Ammerfeld in Oderding, Waxensteinstraße in Ohlstadt, u.v.m.

    Planung von Sanierungs- und Neubaumaßnahmen für kommunale Wasser- und Abwasserleitungssysteme zum Beispiel in den Gemeinden Bad Heilbrunn, Polling, Ohlstadt

    Hydrologische Ermittlung von Bemessungsabflüssen für siedlungswasserwirtschaftliche Planungen in Zusammenhang mit verschiedenen Vorhaben zur Verbesserung des Hochwasserschutzes an Gewässern und zur Beseitigung von Niederschlagswasser

    Überprüfung, Konzeption und Planung von Straßenentwässerungssystemen, u. a. an der A94 bei Pocking, an der B23 in Unterammergau

  • Alpine Wasserwirtschaft und Wildbachkunde

    Integrale Wildbachschutz- und Sanierungskonzepte u.a. an der Mittergernlaine in Garmisch-Partenkirchen, am Wamberger Graben in Garmisch-Partenkirchen, an der Großen Laine in Oberammergau, am Lainbach in Mittenwald, an der Urlaine in  Eschenlohe, am Osterbach in Bad Feilbach

    Neubau und Sanierung von Geschiebe- und/oder Schwemmholzrückhaltesperren, beispielsweise an der Mittergerlaine und am Wamberger Graben in Garmisch-Partenkirchen, am Lainbach in Mittenwald, am Bareislgraben in Tutzing, an der Linder in Ettal, an Halsbach, Reiterbach und Weiherbach in Lenggries, an der Würm in Starnberg, an der Kanker in Garmisch-Partenkirchen

    Wildbachkundliche Untersuchungen und gutachterliche Bewertung der morphologischen Grundlagen sowie Ermittlung von Wildbachgefährdungsgebieten  (Hydrologie, Hydraulik, Geschiebe, Schwemmholz), z. B. am Finzbach in Wallgau, am Dreisäulerbach in Ettal, am Kalmbach in Kochel am See, an der Schleifmühlelaine in Unterammergau, am Steinbach in Bichl, am Dürnbach und Hachelbach in Schliersee,  am Kirchbach und Thannbach in Brannenburg, am Jenbach, Feilnbach und Osterbach in Bad Feilnbach, am Wendelsteinbach, Mühlleitgraben und Larchbach in Bayrischzell, u. v. m.

    Basisstudien für 320 Wildbacheinzugsgebiete im Bayerischen Alpen- und Voralpenraum. Leistungen: Grundlagenermittlung zu Geologie, Geomorphologie, Hydrologie, Hydraulik, Wildbachbauwerke, Ereignisdokumentation, Maßnahmenempfehlungen. Auftraggeber: Wasserwirtschaftsämter Weilheim, Traunstein und Rosenheim

    Beratung und Qualitätssicherung des Bayerischen Landesamtes für Umwelt bei der Aufstellung eines Fachkonzeptes für die Ermittlung von Wildbachgefährdungsbereichen in Bayern (s. Beitrag)